Wer sind wir

Wer sind wir

Wärme für Motoren, Energieerzeuger und Anlagen weltweit

„Mein Großvater, Stanley Power, gründete das Unternehmen 1942, vor 75 Jahren. Unser Erfolg gründet sich auf unsere hervorragenden Mitarbeiter. Alles andere ist nachrangig. Wir kümmern uns um unsere Kunden und der Rest folgt von selbst.“

—Rick Robinson, Retired CEO, Member, Board of Directors

Seit 1942 ist HOTSTART branchenführend in der Entwicklung und Herstellung von kompletten Vorwärmlösungen für Diesel- und Gasmotoren. Mit über 75 Jahren Erfahrung bietet das Unternehmen hochwertige, zuverlässige Vorwärmsysteme, die einen einfachen Motorstart, sofortige volle Leistung und die Reduzierung von Wartung, Kraftstoffverbrauch und schädlichen Emissionen bieten. 

„Wir haben 200 talentierte, kompetente und motivierte Mitarbeiter, die als Team zusammenarbeiten. Sie kümmern sich um einander, sie kümmern sich um ihre Arbeit und sie kümmern sich um ihre Kunden. Wenn alle dasselbe Ziel verfolgen, ist der Erfolg das natürliche Ergebnis.“

—Terry Judge, CEO 

Im Laufe der Jahre hat sich HOTSTART von einem kleinen, lokalen Hersteller in Spokane, Washington, USA, zu einem globalen Anbieter von Wärmemanagementsystem en entwickelt. Mit zunehmendem Wachstum hat HOTSTART weltweit Niederlassungen eröffnet, um seinen Kunden einen lokalisierten Vertrieb und Kundendienst zu bieten.

Standort Services
Spokane, Washington, USA Unternehmenshauptsitz, Hauptproduktionsstätte
Köln, Deutschland Verkauf, Vertrieb und Kundenservice für EMEA; Herstellung von OEM-Marinesystemen
Tokio, Japan Verkauf und Kundendienst für APAC
Birmingham, United Kingdom Verkauf und Kundendienst für UK/Europe
Houston, Texas, USA Verkauf und Kunden-/Feldservice für Öl und Gas, Marinesysteme
Chicago, Illinois, USA Verkauf und Kundendienst für Schienenverkehrysteme

Die Kultur der Fürsorge für Menschen, die 1942 in Spokane begann, ist auch heute noch lebendig und in unseren globalen Niederlassungen präsent. Bei uns dreht sich alles um die Menschen. Wir unterstützen unsere Mitarbeiter persönlich und professionell und feiern unsere Erfolge gemeinsam, indem wir unsere Branchenführerschaft ausbauen, innovative neue Produkte entwickeln und in neue Märkte expandieren. 

Geschichte von HOTSTART

Das 1942 als Kimberlin Manufacturing in Spokane, Washington, gegründete Unternehmen gehörte ursprünglich Wayne Kimberlin, einem ehemaligen Schulbusfahrer, der einen einzigartigen elektrischen Motorvorwärmer für Schulbusse entwickelte. Kimberlin kaufte das ursprüngliche Patent für die Kühlmittelvorwärmung von GE und begann mit der Herstellung von Motor-Vorwärmsystemen zur Verbesserung des Kaltwetterstarts für Dieselmotoren. Einige Jahre später ging Kimberlin eine Partnerschaft mit Stanley Power (einem Druckereibesitzer) ein, und die beiden produzierten weiterhin den Kim Hotstart für schwere Diesel- und Gasanlagen. 1944 kaufte Power das Unternehmen und änderte den Namen in Kim Hotstart Manufacturing Company.

HOTSTART-Kimberlin-building-159-McClellan

Das erste Vorwärmsystem, den Stanley Power zum Verkauf herstellte, hieß einfach „Kim Hotstart“. In einem der ersten Produktdatenblätter wird es so beschrieben: „Der KIM HOTSTART ist ein Vorwärmer für die Erwärmung von Motoren im Leerlauf. Der Vorwärmer dient als Bypass zum normalen Wasserkreislauf des Motors. Durch eine kontrollierte Durchflussregelung saugt er kaltes Wasser in den Kopf des KIM HOTSTART und leitet warmes Wasser in die Rückseite des Motorblocks. Dieser Vorwärmer beeinträchtigt in keiner Weise den normalen Umlauf des Kühlmittels. Er ist von Motorenherstellern anerkannt.“ Im Vergleich zu den heutigen Standards war das kastenförmige Vorwärmsystem sperrig und nicht sehr elegant gestaltet, aber er wurde von Motorenherstellern wie Cummins und International hoch gepriesen. Der rechteckige Kasten mit einem Schlauch an jedem Ende war der Prototyp für den Erfolg mit Motor-Vorwärmsystemen.

1978 zog das Unternehmen an seinen heutigen Standort in 5723 E. Alki in Spokane um. Die 13.200 Quadratmeter große Produktionsstätte umfasst ein Forschungs- und Entwicklungslabor und eine hochmoderne Kühlzelle. Vier separate Prüfstände im Forschungs- und Entwicklungslabor ermöglichen es dem Produktionsteam von HOTSTART, Tests vor und nach der Produktion durchzuführen. Die Kühlzellenanlage verfügt über zwei Räume, die Temperaturen bis zu -40 °C erreichen können, damit das Forschungs- und Entwicklungsteam von HOTSTART unsere Vorwärmsysteme unter realen Bedingungen testen kann.  Die Kühlzellen können sehr große Motoren aufnehmen und ermöglichen es dem HOTSTART-Team, extreme Temperaturen zu simulieren, um die Leistung und Funktionalität der Vorwärmer zu testen. Im Jahr 2009 plante das Unternehmen den weltweiten Ausbau seiner Präsenz und änderte seinen Namen von Kim Hotstart Manufacturing Company auf HOTSTART.

2009 eröffnete HOTSTART eine Vertriebsfiliale in Siegburg, Deutschland. Außerdem wurde eine Vertriebsfiliale in Houston, Texas, speziell für die Öl- und Gasindustrie gegründet. Ende 2011 öffnete die Asien-Pazifik-Vertretung von HOTSTART in Tokio, Japan. 2018 zog die deutsche Niederlassung von Siegburg nach Köln, um dem wachsenden europäischen Team mehr Platz zu bieten. HOTSTART ist bis heute ein privates Unternehmen im Besitz der Nachkommen von Stanley Power.

Wer sind wir

Who We Are